Cantuccini

Zutaten für 1 Backblech
(30-60 Stück)

• 250 g Weizenmehl
• 200 g Zucker
• ½ TL Zimt, gemahlen
• 2 Eier
• 50 g Butter, weich
• 100 g Mandeln, gemahlen
(evtl. blanchieren)
• 50 g Mandeln, ganz
(evtl. blanchieren)

Mehl in eine Rührschüssel sieben. Zucker, Zimt, Eier, Butter und gemahlene Mandeln zufügen. Von Hand oder mit der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten. Ganze Mandeln zufügen und untermischen.
Den Backofen auf 175 Grad (Umluft 155 Grad) vorheizen. Das Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig zu Rollen von 1-3 cm Durchmesser formen – die einen mögen kleine, die anderen größere Cantuccini.

Die Teigrollen mit Abstand auf das Backblech legen, 20 Min. auf mittlerer Schiene backen und etwas auskühlen lassen.
In 1 cm breite Streifen schneiden, die Kekse mit der Schnittfläche auf das Backblech legen und bei gleicher Temperatur nochmals 15-20 Min. auf unterster Schiene backen, bis sie trocken und gehärtet sind.

Varianten:
Der Teig kann zusätzlich zu den ganzen Mandeln mit 25 g Pistazienkernen angereichert werden. Diese Variante schmeckt nicht nur sehr gut, die Pistazien sorgen auch für farbliche Akzente. Andere Bäckerinnen schwören auf 25 g Rosinen oder Cranberries im Teig.
In der Weihnachtsbäckerei kom­men je 1/2 TL Zimt und Kardamom in den Teig.


« »