Schlagwort-Archive: Implantate

Praxisklinik Ruhrgebiet gehört zu den Leading Implant Centers


Jeder dritte Zahnarzt beschäftigt sich mit Implantologie. „Es ist erfreulich, dass dieses Verfahren eine breite Akzeptanz hat“, sagt dazu Dr. Michael Heller.
„Andererseits wissen wir, dass auch unerfahrene Zahnärzte Implantate setzen. Dadurch steigt leider auch die Wahrscheinlichkeit, dass die OP nicht ganz so erfolgreich verläuft.“ Deshalb implantieren in der Praxisklinik drei qualifizierte, langjährig erfahrene Zahnärzte.
Dr. Michael Heller hat zusätzlich als Oralchirurg weitere Zertifizierungen durchlaufen und wurde daher zum Mitglied der angesehenen „Leading Implant Center“ benannt. „Ich freue mich, dass ich den internationalen, strengen Kriterien entspreche.“
Mehr zum Thema: bit.ly/praxisklinik-lic

Unsere neue Zahnärztin

Wir freuen uns über die Verstärkung von Dr. med. dent. Katharina Fischell für unser Zahnärzteteam.
Sie fühlt sich gut aufgenommen und freut sich, in der angenehmen Arbeitsatmosphäre der Praxisklinik arbeiten zu können.
„In unserem Kollegenteam habe ich die Möglichkeit, ergänzende Behandlungsmethoden zu diskutieren. Dadurch kann ich häufig eine bessere Lösung für den Patienten schaffen“, erklärt sie die Vorteile. „Ich spüre, dass die Patienten diese Stärke der Praxisklinik zu schätzen wissen.“
Ihr kleiner Sohn freut sich, dass seine Mama in der Praxisklinik in Teilzeit arbeitet und so mehr für ihn da sein kann.

Zahnersatz richtig pflegen

Zahnersatz ist überaus langlebig. „Allerdings nur, wenn er exakt passt sowie regelmäßig und richtig gepflegt wird“, weiß Dr. Michael Heller.
Er achtet besonders auf die Funktion und Passgenauigkeit von neuem Zahnersatz. Ergänzend kommen die Pflegetipps von den Prophylaxespezialistinnen der Praxis: „Sie sehen, ob die Reinigung durch die Patienten zu Hause bereits gut funktioniert, und können bei Schwierigkeiten gezielt helfen.“
Dabei geht es zum einen um die Ausstattung für die häusliche Reinigung, zum anderen um die Putztechnik: „Wir zeigen ganz konkret, wie sich auch schwerer zugängliche Bereiche – vor allem unter einer Brücke oder am Implantat – reinigen und entzündungsfrei halten lassen.“

Bakterien bekämpfen? Am besten in Teamarbeit!

Der „Gegner“ im Mund besteht aus Millionen schädlichen Bakterien, die Zahnfleisch und Kieferknochen zum Rückzug zwingen.

Die „Verteidiger“ sind gute Bakterien, die für eine stabile Mundgesundheit sorgen. Wer hilft ihnen, die Gegner zum Rückzug zu zwingen? „Allianzen sind die Lösung“, sagt Drs. Raymond Metz. „Je weiter eine Zahnfleischerkrankung fortgeschritten ist, desto stärkere Verbündete brauchen Sie.“

Praktisch übersetzt heißt das: Wer wiederkehrende leichtere Zahnfleischentzündungen hat, der braucht eine gute häusliche Mundhygiene und eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung, um die Erkrankung in Schach zu halten. „Das empfehlen nicht nur wir – das rät auch eine neue Leitlinie der Fachgesellschaft ‚DG Paro‘“, unterstreicht Dr. Michael Heller.

Mindestens elf Millionen Deutsche leiden an einer schweren Zahnfleischentzündung, oft mit Knochenabbau. „Das bekommen Sie nur mit starken Verbündeten in den Griff“, bleibt Dr. Metz im Bild. „Wichtig ist eine erfahrene Praxis mit engmaschiger Betreuung durch Prophylaxespezialistinnen. Wenn Sie auch zu Hause ‚nach Plan‘ vorgehen, können Sie die Situation bei Zähnen und Zahnfleisch gut stabilisieren.“

Die „DG Paro“ will die Behandlung mit vier Leitlinien standardisieren. „Das schafft Behandlungsqualität“, bestätigt Dr. Helge Alfers. „Für problematisch erachten wir die Antibiotikatherapie als vierten Baustein.“ Denn Zahnärzte würden zu häufig Antibiotika verschreiben. „Mit unserer photodynamischen Therapie erzielen wir beste Erfolge – ganz ohne Antibiotika und störende Nebenwirkungen.“

Neue Studien: Implantate sind verlässlich, wenn …

So ehrlich sollten alle Mediziner sein, die operieren: Ja, es kann Komplikationen geben. Und nein: Nicht bei jedem Patienten ist jeder Wunsch erfüllbar. „Die Implantat-OP gilt als sehr sicherer Eingriff. Neue internationale Studien zeigen, was die Implantat-OP erfolgreich macht und den Langzeiterfolg sichert. Sie sagen auch, welche Risiken Patienten bekannt sein sollten“, so Dr. Michael Heller. Diese vier zentralen Punkte sollten Patienten kennen:

  1. Vorerkrankungen erst therapieren, dann implantieren

Bei Patienten mit einer ausgeprägten Zahnfleischentzündung (Parodontitis) reduziert eine vor­herige Therapie das Risiko – wichtig ist, dass auch die Nachsorge gezielt erfolgt. „Auch ‚Knirschen‘ ist ein Risiko, das zu­vor abgeklärt werden sollte“, betont Drs. Raymond Metz.

  1. Raucher haben ein doppelt so hohes Risiko für Implantatverlust

Bei Rauchern leidet die Durch­blutung der Mundhöhle. Dadurch steigt das Infektionsrisiko, aus dem Entzündungen und Knochenabbau resultieren können.

  1. Spezialisten für Implantologie behandeln erfolgreicher

Spezialisierte Implantologen haben eine Misserfolgsrate von niedrigen drei Prozent. Bei allgemein praktizierenden Zahnärzten ist das Risiko für Implantatverlust mehr als doppelt so hoch, nämlich sieben Prozent.

  1. Eine regelmäßige Nachsorge sichert den Langzeiterfolg

Zahnimplantate sind eine Investition, die gepflegt werden muss. Nur so bleibt die Zufriedenheit erhalten.

Mehr zum Thema:

https://praxisklinik-ruhrgebiet.de/leistungen/implantate-muelheim/

Haben Sie Ihren Stempel?

Weihnachten naht unausweichlich: Deshalb sollten Sie nicht zu spät einen Vorsorge- oder Prophylaxetermin vereinbaren, wenn Sie noch einen Stempel in Ihrem Bonusheft benötigen!
So funktioniert das Bonusheft bei Erwachsenen: Wenn Sie regelmäßige Untersuchungen beim Zahnarzt über einen Zeitraum von fünf Jahren lückenlos nachweisen können, erhöht sich der Festzuschuss zum Zahnersatz um 20 Prozent. Können diese Untersuchungen über einen Zeitraum von 10 Jahren nachgewiesen werden, steigt der Zuschuss der Krankenkasse um insgesamt 30 Prozent.
So funktioniert das Bonusheft bei Kindern: Für Kinder ab dem 6. Lebensjahr und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr gibt es ein spezielles Vorsorge-Programm, das sogenannte „IP-Programm“ (IP= Individualprophylaxe). Vorgesehen sind zwei Besuche beim Zahnarzt pro Jahr – also gibt es auch zwei Stempel jährlich! Falls erforderlich, tragen wir natürlich Stempel nach – aber warten Sie bitte nicht zu lange damit!

Implantate ohne Knochenaufbau?!

In der Implantat-Sprechstunde der Praxisklinik ist Zeit für ausführliche Diagnose- und Beratungsgespräche. Und wohl deshalb sprechen Patienten Sorgen ehrlich an: „Natürlich kenne ich Implantate. Aber jetzt, wo ich selbst betroffen bin, wollte ich mal genau nachfragen …“ so oder so ähnlich äußern sich die Patienten – und zeigen damit, dass auch die informativsten Zeitungsberichte und Internetseiten erst dann richtig interessant werden, wenn aus dem Leser ein betroffener Patient wird.
„Auf solche Annahmen und Unsicherheiten gehen wir mit sehr viel Ruhe ein“, betont Zahnarzt Dr. Michael Heller. Zu einem Thema kursieren besonders viele Halbrichtigkeiten: „Beim Thema Implantate und Knochenaufbau ist vielen Patienten unklar, dass beides nicht untrennbar zusammengehört“, so Zahnarzt Dr. Helge Alfers.
„Wir machen deutlich, dass die persönlichen Voraussetzungen entscheidend sind – und wir erklären, wie wir auch nach längerer Zahnlosigkeit in zahlreichen Fällen ohne den zeitaufwendigen Knochenaufbau behandeln können“, sagt Zahnarzt Drs. Raymond Metz. „Neben der medizinischen Aufklärung ist ein wichtiger Effekt der Vorgespräche, dass Ängste abgebaut werden und Sicherheit entsteht“, wissen die Zahnärzte zu berichten.

Startseite

Ihr Zahnarzt in Mülheim – Praxis und Zahnklinik für Prophylaxe, Ästhetik, Parodontitis, Zahnersatz, Implantate und Knochenaufbau

Herzlich willkommen bei uns! Schön, dass Sie sich für unsere Arbeit als Zahnarzt interessieren. weiterlesen

Seit über 25 Jahren sind wir mit Begeisterung Zahnärzte in Mülheim. Immer auf dem modernsten Wissensstand der Zahnheilkunde, technisch perfekt ausgestattet – und häufig Vorreiter beim Einsatz neuer, sanfter Behandlungsverfahren. Was Sie bei uns erwartet? Vieles – so zum Bespiel angenehm lange Öffnungszeiten und eine Samstags-Sprechstunde. Getränke und eine TV-Ecke. Ein Spielbereich für Kinder. Eine ganz persönliche Betreuung durch „Ihren“ Zahnarzt und Ihre Prophylaxespezialistin. Bei Bedarf ein Kollegenteam mit vielfältigen Spezialisierungen. Und die umfassenden Möglichkeiten einer Zahnklinik: In unserem hochmodernen OP führen unsere spezialisierten Fachzahnärzte auch größere Eingriffe in Vollnarkose durch, z. B. für ein Implantat. Bei Bedarf betreuen wir Sie auch über Nacht. Lesen Sie hier, wie wir Sie in jeder Situation betreuen – persönlich und individuell.

Zahnarzt MülheimAlles gut – und das soll auch so bleiben? Persönliche Vorsorge mit individuellem Zeitplan, professioneller Zahnreinigung und sanfter Zahnästhetik

Prima, wenn Ihre Zähne gesund sind und Ihr Zahnfleisch fit ist. Damit das so bleibt, haben wir einen eigenen Prophylaxebereich, abgetrennt von der Zahnarzt-Praxis. weiterlesen

Hier betreuen wir auch schon die Allerkleinsten und sorgen dafür, dass aus gesunden Milchzähnen schöne bleibende Zähne werden können. Diese Aufgabe übernimmt Ihre Prophylaxespezialistin – in enger Abstimmung mit Ihrem behandelnden Zahnarzt. Kinder, Jugendliche und Erwachsene profitieren von einer regelmäßigen Prophylaxe: Durch Tipps für die Zahn- und Zahnfleischpflege. Durch das Entfernen hartnäckiger Beläge (Plaque). Durch Politur und Versiegelung, die die Zähne perfekt schützt. Und natürlich durch das großartige Gefühl, strahlend weiße Zähne zu haben. Lesen Sie mehr über unsere Prophylaxeangebote und erfahren Sie, welche sanfte Zahnästhetik wir Ihnen bieten. Unser Extra für Sie: Wir erinnern Sie rechtzeitig an Ihre Vorsorgetermine!

Zahnarzt MülheimKleine Problemchen & sanfte Therapien? Zahnheilkunde mit modernsten Verfahren: Schonende Behandlung bei Fehlstellungen, Karies und Zahnfleischentzündungen

So ganz perfekt sind Ihre Zähne nicht? Wenn Sie weiteren Problemen vorbeugen möchten, berät Ihr Zahnarzt Sie gerne persönlich. weiterlesen

In einem ausführlichen Beratungsgespräch stellen wir fest, welche Ursachen bei Ihnen Probleme verursachen könnten. So kann Ihr Zahnarzt etwa erkennen, ob nächtliches Knirschen Ihre Zähne belastet oder ob Fehlstellungen Ihnen die Pflege erschweren. Ihr Zahnarzt legt mit Ihnen fest, ob Sie zur regelmäßigen Vorsorge kommen möchten oder ob Sie auch Probleme angehen wollen. Dabei profitieren Sie vom perfekten Zusammenspiel aus Zahnarzt, Prophylaxespezialistin bzw. Dentalhygienikerin und Dentallabor. Die Abstimmung macht es Ihnen und uns leichter, Karies einzudämmen oder wiederkehrende Zahnfleischprobleme (Zahnfleischentzündungen, Parodontose und Parodontitis) erfolgreich zu behandeln. Lesen Sie mehr über unsere Kieferorthopädie und die Behandlung von Zahnfleischproblemen (Parodontose) in unserer Zahnklinik in Mülheim.

Zahnarzt MülheimSo geht’s nicht weiter? Zahnärztliche Zweitmeinung und perfekte Lösungen bei Implantaten, Zahn-OPs und Parodontitis (Parodontose)

Wenn ein Zahn nach dem anderen Probleme macht, kommt automatisch der Wunsch nach einer grundlegenden Lösung. weiterlesen

Mit effizienten Analyseverfahren stellen wir fest, ob z. B. bestimmte Bakterien oder aggressive Entzündungsstoffe immer wieder Probleme auslösen. Mit modernen, sanften Verfahren sorgen wir z. B. dafür, dass Zahnfleischentzündungen (Parodontitis) schnell abklingen und sich Ihr Zahnfleisch wieder erholen kann. Dank sanfter Lasertherapie oftmals ganz ohne Antibiotika. Benötigen Sie Zahnersatz oder Zahnimplantate als künstliche Zahnwurzeln? Jeder Zahnarzt unserer Praxis durchläuft regelmäßige Fortbildungen. Vier Zahnärzte verfügen als Master of Science Implantologie und Orale Chirurgie über die international höchsten Abschlüsse ihres Fachgebiets. Unser Dentallabor arbeitet eng mit dem behandelnden Zahnarzt zusammen – für kurze Wege und beste Ergebnisse. Für die notwendige ausführliche Beratung bieten wir Ihnen eine eigenen Implantat-Sprechstunde. Lesen Sie mehr über unsere Stärken in der Implantologie und Zahnfleischtherapie – in beiden Bereichen gehören wir zu den erfahrensten Zahnarzt-Praxen in Mülheim.

Zahnarzt MülheimUnser Praxisteam ist mehrsprachig! Beratung in Ihrer Muttersprache – damit Sie sich bei Vorsorge, Zahnersatz oder Implantaten rundum sicher fühlen

Gerade wenn es um die eigene Zahngesundheit geht, ist es schön, sich verstanden zu fühlen. weiterlesen

Als relativ große Zahnarztpraxis in Mülheim sind wir auch vielsprachig: Ob Englisch, Niederländisch (Drs. Raymond Metz), Spanisch, Italienisch, Türkisch, Polnisch, Bosnisch oder Portugiesisch: Wir haben für jede dieser Sprachen jemandem im Team, der für Sie übersetzt: während der Therapie, bei der Absprache zwischen Zahnarzt und Zahntechniker bis zur Nachsorge.
Beschreibung der Einsetzung eines Implantates.

Implantologie

Mit Implantaten zum perfekten Zahnersatz

Zahnimplantate sind künstliche Wurzeln, die fest im Kieferknochen einwachsen. Zahnimplantate können jeden verloren gegangenen Zahn perfekt ersetzen, ganz gleich, ob es sich dabei um nur einen oder um mehrere Zähne handelt. Nach einer gewissen Einheilzeit, die bei einem Implantat in der Regel drei Monate beträgt, kann auf dem Implantat, auch künstliche Wurzel genannt, der Zahnersatz befestigt werden. Implantate und der speziell angefertigte Zahnersatz sind in ihrem Aussehen und in ihrer Wirkung kaum mehr von echten Zähnen zu unterscheiden. Zahnimplantate sind deshalb heute die erste Wahl als Träger für den Zahnersatz bei verlorengegangenen Zähnen.

Phasen der Implantation

Auch der Tragekomfort von Zahnimplantaten ist optimal, da Zahnimplantate nicht mehr als „störend“ empfunden werden, wie dies bei herkömmlichem Zahnersatz öfter der Fall ist. Implantate werden unter örtlicher Betäubung und Implantate werden in Narkose in den Kiefer eingebracht. Dies ist von der Anzahl der einzusetzenden Implantate wie auch von den persönlichen Wünschen des einzelnen Patienten für seinen Zahnersatz abhängig. In jedem Fall erfolgt das Einsetzen der Implantate vollkommen schmerzfrei. Da der Eingriff für Implantate ambulant erfolgt, können unsere Patienten schon nach kurzer Zeit ihre gewohnte Tätigkeit mit ihrem neuen Implantat und ihrem perfekten Zahnersatz wieder aufnehmen. Bei Vollprothesenträgern verbessern schon wenige Zahnimplantate den Sitz der Prothesen ganz entscheidend und steigern damit die Lebensqualität enorm.

Zahn-Implantate: sicher und schonend zum perfekten Zahnersatz

Implantate werden unter örtlicher Betäubung in den Kieferknochen eingebracht. Alternativ ist auch eine Implantat-Behandlung in Dämmerschlaf oder Vollnarkose möglich.

Welche Behandlung am sinnvollsten ist, hängt von der Anzahl der einzusetzenden Implantate wie auch von den persönlichen Wünschen des einzelnen Patienten für seinen Zahnersatz ab. In jedem Fall erfolgt das Einsetzen der Implantate vollkommen schmerzfrei. Da der Eingriff für Zahnimplantate heute fast immer ambulant erfolgt, können unsere Patienten schon nach kurzer Zeit ihre gewohnte Tätigkeit wieder aufnehmen. Entweder tragen sie dann ihre neuen Implantate mit einem provisorischen, festen Zahnersatz. Alternativ ist es auch möglich, dass Implantat und dauerhafter Zahnersatz in nur einer Sitzung eingesetzt werden. Bei Vollprothesenträgern sorgen schon wenige Zahnimplantate für einen absolut festen Sitz der Prothese. Das steigert die Lebensqualität enorm.

Darstellung des Implantationsverfahrens


Um Implantate im Kieferknochen dauerhaft verankern zu können, muss ein ausreichendes Knochenangebot zur Verfügung stehen. Ist der vorhandene Kieferknochen zu schwach, oder steht zu wenig Knochen im Implantationsgebiet zur Verfügung, wird der Kieferknochen „aufgebaut“. Dies geschieht durch sog. Knochenersatzmaterialien oder auch durch körpereigenen Knochen. Je nach Situation kann dies zusammen mit dem Einsetzen der Implantate oder auch in einem vorausgehenden Eingriff erfolgen.

Immer geht der Implantation von künstlichen Zahnwurzeln eine eingehende und sorgsame Untersuchung voraus, bei der das Knochenangebot genau ermittelt, und das passende Implantat individuell bestimmt wird.

Implantate sind die modernste und fortschrittlichste Methode, „neue Zähne“ zu bekommen. Sie sind sozusagen die „Hightech“ in der modernen Zahnheilkunde. Grundsätzlich darf jeder Zahnarzt Implantate einsetzen, doch gibt es ausgewiesene Spezialisten, so z. B. Master of Science, die über die nötigen Kenntnisse und Erfahrung verfügen und Ihnen immer optimale Behandlungen garantieren.

Unsere Zahnimplantat-Sprechstunde: Informationen für eine fundierte Entscheidung

Zahnimplantate bieten viele Vorteile. Wie Sie persönlich profitieren, hängt jedoch auch vom Versorgungskonzept ab. Da es oftmals verschiedene Möglichkeiten für eine Versorgung gibt, bieten wir ihnen in unserer Zahnimplantat-Sprechstunde eine persönliche, unverbindliche Beratung. Bitte sprechen Sie uns auch an, wenn Sie eine unabhängige zahnärztliche Zweitmeinung benötigen. Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter Telefon 0208/75 13 05 oder senden Sie uns eine E-Mail.